Meteorfilter

Das Wichtigste an einer Regenwasseranlage, bei welcher das  Wasser genutzt wird (z.B. für WC Spülungen oder Waschanlagen usw.) ist die Filterstation mit den entsprechenden Meteorelementen.

Die Edelstahl – Gehäuse werden in unserem Haus in Dällikon berechnet und angefertigt. Die Elemente wurden speziell für den Einsatz bei Regenwasser entwickelt und bestehen aus einem hohen Baumwoll - Anteil. Zur Erhöhung der Stabilität wird der Kern des Filterelementes aus Kunststoff hergestellt. 

Bereits kleinste Schadstoffe im verwendeten Regenwasser verschlammen die Rohre und zerstören die WC - Anlagen. Die Zerstörung erfolgt schleichend. Zuerst entstehen graue Ränder, danach wird der Lack aufgeraut und die Reinigung wird von Mal zu Mal schwieriger. Armaturen und Dichtungen werden angegriffen und müssen vorzeitig ersetzt werden.

Aus diesem Grunde setzen wir Tiefenfilterelemente ein, die eine maximale Schadstoffrückhaltung gewährleisten. Mechanisch werden Partikel im asymmetrischen Hohlraumgefüge des Tiefenfiltermediums (enger werdende Porenstruktur in Richtung der Abströmseite) zurückgehalten. Dadurch ergibt sich, trotz extremer Dichte, eine optimale  Schmutzaufnahmekapazität bei hoher Standzeit.

Ein Element in der Stadt, in Stadtnähe oder im Industriegebiet ermöglicht einen Durchlass von ca. 40 m³, bevor es ausgetauscht werden muss. In den ländlichen Gebieten, sofern sie  nicht mit übermässig viel Blütenstaub belastet sind, beträgt der Durchlass bis zum nächsten Elementwechsel 120 m³.